Neueste Beiträge

Im erneuten Aufeinandertreffen mit der HSG Westerwald konnten sich die Gäste für die Niederlage im Hinspiel revanchieren und besiegten die 1. Mannschaft der TuS Horchheim mit 32:36 (12:17).

Trainer Darko Maric warnte seine Männer vor dem Spiel, die Gäste nicht zu unterschätzen, welche einige Spiele nur knapp verloren hatten, im Hinspiel lange mithielten und stärker sind, als es der Tabellenplatz vermuten lässt. Aber auch bei dieser Kabinenansprache blickte er wieder in die Gesichter vieler neuer Spieler, die in den vergangenen Spielen nicht zur Verfügung standen, beim Training keine Abstimmung erarbeiten konnten und weshalb die Taktik gezwungenermaßen spontan geplant werden musste. Im Spiel fanden die Westerwälder den besseren Start, überzeugten durch eine gute Wurfquote aus dem Rückraum und rissen immer wieder Lücken in die Abwehrreihen der TuS. In der 7. Spielminute stand es 1:4 für die Gäste. Die Horchheimer taten sich schwer im Angriff gegen die beherzt verteidigende HSG, verloren einige Bälle und konnten nicht auf das Wurfglück bauen. In den Folgeminuten sortierten sie ihren Angriff jedoch besser, nutzten ihre Stärken und kamen in der 19. Minute auf 6:7 heran. Aber auch die Gäste konnten reagieren, ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und setzten sich in den Minuten bis zur Halbzeit auf 5 Tore ab.

In der zweiten Halbzeit agierten die Horchheimer dann wieder deutlich überzeugender, packten in der Abwehr besser zu und fanden auch im Angriff mit dem Spiel über den Kreisläufer ein probates Mittel. Vor allem Christoph Münch konnte immer wieder bedient werden und steuerte zielsicher 8 Tore bei. Mehrmals schafften es die Horchheimer auf 2 Tore heranzukommen, konnten das Spiel jedoch nicht zu ihren Gunsten drehen. Leider gelang es ihnen nicht die Fehler in Abwehr und Angriff abzustellen, sie haderten mit Pässen, der Wurfquote und daraus resultierenden Tempogegenstößen der Gäste.

Schlussendlich hatten die Männer der HSG Westerwald allen Grund zur Freude über ihren 2. Sieg der Saison, den sie sich aufgrund ihrer geschlossenen und überzeugenden Leistung sicherlich verdient haben. Die Horchheimer hatten sich ihr letztes Heimspiel selbstverständlich anders vorgestellt und konnten nicht zufrieden sein, auch wenn die Fehler und die mangelnde Abstimmung im Team erklärbar waren.

Die nächsten Termine

Keine Termine

Die TuS Koblenz-Horchheim in Zahlen

1174
Mitglieder
32
Angebote
36
Trainer/innen

Du hast Fragen?

  Captcha erneuern  
 

Bleib immer auf dem Laufenden!



Hier kannst du dich für unseren E-Mail-Newsletter anmelden.