Neueste Beiträge

6-Punkte-Samstag in Horchheim

HSG Horchheim/Lahnstein II – SV Untermosel 29-27 (12-9)

TuS Horchheim Damen – VfL Hamm 34-20 (13-8)

HSG Horchheim/Lahnstein I – HSG Westerwald 40-34 (19-15)

 

HSG Horchheim/Lahnstein II – SV Untermosel 29-27 (12-9)

Eine deutliche Steigerung zeigte die Zweite im ersten Spiel des dreifachen Heimspieltags in der Horchheimer Sporthalle. Nach dem Debakel in der Vorwoche hatten sich die Männer um Spielertrainer Daniel Schmidt einiges vorgenommen. Mit einer guten Einstellung von Beginn an schafften sie es bis zur 12. Minute, eine 5-Tore-Führung zu erspielen. Auch wenn die Gäste von der unteren Mosel anschließend besser ins Spiel fanden, verteidigten die Männer der HSG weiterhin geschlossen und nutzten auch im Angriff ihre Stärken immer besser. Mit einer 12:9 Führung ging es in die Kabinen. In der zweiten Halbzeit schafften es die Gäste aus Untermosel mehrmals auf ein oder zwei Tore heranzukommen, die Hausherren ließen sich den Vorsprung und damit den Sieg letztendlich jedoch nie nehmen. Jeder Spieler kam zum Einsatz und zeigte angefeuert durch zahlreiche Fans eine starke kämpferische Leistung. In der Abwehr wurde beherzt zugepackt und auch im Angriff spielten alle Akteure, angeführt durch einen starken Johannes Weyer (15 Tore), mit deutlich mehr Entschlossenheit. Der geforderte Auftritt als Team war für alle sichtbar und die Zuschauer honorierten dies mit lautem Beifall zum 29:27 Heimsieg.

Für die HSG II spielten: Will, Zmudzinski – Will, Bischoff(1), Eibel(3), Honnef(3), Gläser, Weyer(15), Guenther(2), Klaedtke(1), Karl, Clos, Senking(2) und Wollweber(2).

 

TuS Horchheim Damen – VfL Hamm 34-20 (13-8)

Im zweiten Spiel des Tages hatten sich die Horchheimer Damen gegen den VfL Hamm einen Heimsieg fest vorgenommen.

Nachdem die ersten Minuten recht ausgeglichen waren, schalteten die Horchheimerinnen einen Gang hoch, erspielten sich zwischenzeitlich einen komfortablen Vorsprung und gingen mit einem 13-8 in die Halbzeitpause. Das klare Vorhaben für den zweiten Durchgang war, der jungen Hämmscher Mannschaft direkt den Schneid abzukaufen und das Spiel gar nicht erst wieder spannend werden zu lassen.

Genau diese Marschroute setzten die Mädels auch in die Tat um. Tor um Tor vergrößerte sich der Vorsprung, sodass schlussendlich ein auch in der Höhe verdienter 34-20 Heimsieg heraussprang.

Für die TuS spielten: Raß, Keim – Müller(12), Conen(5), Noa(3), Kinzer(7), Schwolgin, Koch(1), Thelen(1), Göbel, Buntic(4), Mielke (1) und Maul.

 

HSG Horchheim/Lahnstein I – HSG Westerwald 40-34 (19-15)

Im Duell der punktgleichen Nachbarn ging es darum den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren.

Den Auftakt machten die Kombinierten aus dem Westerwald mit zwei schnellen Toren, jedoch fanden die Maric-Sieben recht schnell zu ihrem gewohnten Spiel und erspielten sich nach einer guten Viertelstunde eine 11-7 Führung. Bis zur Halbzeit hatte dieser Vorsprung Bestand.

Die ersten zehn Minuten nach dem Seitenwechsel sollten schon die Vorentscheidung im Verfolgerduell bringen. Nach einem 8-3 Lauf der Hausherren war der Widerstand der HSG Westerwald gebrochen. Zwar gab die Mannschaft um Spielertrainer Tim Cziesla nie auf, aber kleiner als 6 Tore wurde der Rückstand nie und so stand schlussendlich ein 40-34 auf der Anzeigetafel.

Für die HSG I spielten: Bischoff, Will – Karbach(6), C.Schröder (2), B.Schröder(1), Görres(3), Krell(7), Eibel, Stellmann(3), Beckermann(3), Arzdorf(1), Löw, Münch(11) und Klaedtke(3).

 

Die nächsten Termine

Sonntag, 12. Februar 2023 - 18:00 Uhr
Tanzen für Paare
Samstag, 04. März 2023 - 09:45 Uhr
Aktivtag der Abteilung Turnen, Fitness- und Gesundheitssport
Sonntag, 05. März 2023 - 18:00 Uhr
Tanzen für Paare

Die TuS Koblenz-Horchheim in Zahlen

1061
Mitglieder
40
Angebote
39
Trainer/innen

Du hast Fragen?

  Captcha erneuern  
 

Bleib immer auf dem Laufenden!



Hier kannst du dich für unseren E-Mail-Newsletter anmelden.