Der 1. Vorsitzende, Gregor Weißbrich, begrüßte zu der in diesem Jahr wegen der Coronakrise verschobenen Jahreshauptversammlung am 26. Juni in der Josef-Zehe-Halle den Ehrenpräsident Manfred Brühl, zahlreiche Ehrenmitglieder und interessierte Vereinsmitglieder aus den verschiedenen Abteilungen der TuS.


Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit bedankte er sich bei seinem Vorstandsteam für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung sowie bei dem Datenschutz-beauftragten des Vereins, Rainer Killian. Darüber hinaus betonte er die eigenverantwortliche ehrenamtliche Arbeit in den einzelnen Abteilungen, die Tätigkeit der qualitativ hervorragend ausgebildeten Übungsleiter, die ein wichtiges Potential des Vereins verkörpern, und die selbstlose Unterstützung durch zahlreiche Helfer. Die Mitgliederzahl beträgt mittlerweile 1123. Hierauf ist der Verein sehr stolz, ebenso wie auf seine gesunde finanzielle Situation. So konnten wieder einige notwendige Renovierungsarbeiten an dem vereinseigenen Anwesen realisiert werden. Mit der GymWelt konnte auf der Horchheimer Höhe ein neuer Übungsraum zur Durchführung der Reha- und Yogakurse angemietet werden.

G. Weißbrich verwies ausdrücklich auf die Einhaltung der nach der aktuell gültigen Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz erlassenen Regelungen, insbesondere auf die erforderlichen Kontakt-, Abstands- und Hygienevorschriften sowie die Maskenpflicht. Vielleicht sei es ja dann möglich, in absehbarer Zeit einen einigermaßen normalen Sportbetrieb – insbesondere im Kinder- und Jugendbereich – durchführen zu können.

Die positiven Berichte der Abteilungsleiter über die in erster Linie breitensportlich orientierten Aktitivitäten in den Abteilungen Turnen, Handball, Tischtennis und Spielmannszug lassen sehr zuversichtlich in die Zukunft blicken. So konnte der Trainingsbetrieb in der Coronakrise nach entsprechender behördlicher Freigabe wieder relativ zügig und in reduzierter Form (Outdoorsport, digitale Übungsstunden) angeboten werden. Stolz ist der Verein auf seine Aktivitäten im Spitzensport, so im Gerätturnen im Rahmen der KTV Koblenz in der 2. Bundesliga der Deutschen Turnliga, in der Verbandsliga-Ost bei den männlichen Handballern und in der 2. Bezirksliga mit der 1. Tischtennis-Herrenmannschaft.

Ein besonderer Dank galt den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Anja Müller als Schriftführerin und Dieter Müller als Schatzmeister für ihre über 20jährige ehrenamtliche Tätigkeit. Ute Bernardy, die in verschiedenen Funktionen seit 1981 zunächst als Kinder-/Jugendwartin und seit 1992 als Leiterin der Turnabteilung tätig war, wurde ebenfalls mit großem Dank für ihre langjährige ehrenamtliche Vorstandstätigkeit verabschiedet. Ihr Engagement trug entscheidend dazu bei, dass in ihrer Amtszeit die Mitgliederzahl der TuS von 560 auf heute 1123 gestiegen ist, und davon allein 950 in der Turnabteilung.

Für 50-jährige Treue zum Verein wurden Maria-Theresia Fuchs und Ralf Schall durch Aushändigung einer Urkunde und der Goldenen Ehrennadel zu Ehrenmitgliedern ernannt. Die Betreuung der Senioren des Vereins durch Irmgard und Kurt Reim, die zuverlässige Reinigung der Nebenräume durch Bärbel Sprenger sowie die verantwortungsvolle Tätigkeit als Hausmeister durch Christian Düsing wurden besonders gewürdigt.

Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstandes wurde wie folgt neu gewählt:


• 1. Vorsitzender und Pressewart: Gregor Weißbrich
• 2. Vorsitzender und Abteilungsleiter Turnen: Heinz-Jürgen Meurer
• Schatzmeister: Helmut Sprenger
• Vermögensverwalter: Sascha Weber
• Geschäftsführer und Abteilungsleiter Tischtennis: Volkhard Stuppy
• Mitgliederverwaltung: Angela Braun
• Schriftführerin: Verena Feuerpeil
• Jugendwartin: Ramona Lehmus
• Gerätewart: Christian Düsing
• Beisitzer: Jutta Henrich und Patrick Decker
• Abteilungsleiter Handball: Markus Klepzig und Bastian Henrich
• Abteilungsleiter Spielmannszug: Tobias Bischoff

Zu Kassenprüfern wurden gewählt:
Vereinskasse: Heike Killian und Maria-Theresia Fuchs
Vermögenskasse: Andreas Dijkmans und Rainer Killian