Aktuelle Voraussetzungen für das Training in der Josef-Zehe-Halle

  • Zutritt nur für Personen die einen aktuellen Schnelltest vorlegen können
    (max. 24 Stunden gültig), Ausnahme: nachweisliche genesene oder geimpfte
    Teilnehmer (Bescheinigung ist vorzulegen)
  • notfalls kann vor Betreten der Halle (im Vorraum) ein Schnelltest durchgeführt
    werden. Diese liegen einzeln in Tüten verpackt im Musikschrank, eine Anleitung
    für die Teilnehmer zur Durchführung eines Selbsttests liegt ebenfalls im
    Musikschrank – der Übungsleiter muss die Durchführung des Tests bzw. das
    Negativ-Ergebnis bestätigen.
  • max. 10 Teilnehmer plus Genesene und Geimpfte (max. 15 Personen gesamt)
  • mindestens 20m² Fläche pro Teilnehmer sind ständig einzuhalten

Distanzregeln einhalten

  • Zutritt zur Halle unter Vermeidung von Warteschlangen und Gruppentreffen
    vor der Halle (dieses ist der Außengastro-Bereich von Vasili)
  • mind. 2 Meter Abstand halten
  • beim Betreten und Verlassen der Halle ist eine medizinische Maske oder FFP2-
    Maske zu tragen
  • beim Gruppenwechsel genügend Zeit einplanen – kein Treffen der
    unterschiedlichen Gruppen
  • Die Teilnehmer gehen durch die große Eingangstür hinein und entlang der
    Banden und zu den markierten Plätzen (20m² pro Person) – Ablage des pers.
    Equipments inkl. Trinkflasche, Sporttasche usw. am Trainingsplatz
  • In den Trainingspausen ist der Abstand ebenfalls einzuhalten
  • Verlassen der Halle durch den Garten


NUR Kontaktfreier Sport in Hallen erlaubt

  • aktuell ist ausschließlich kontaktfreier Sport erlaubt

Outdoorangebote präferieren

  • bei Outdooraktivitäten ist die max. Teilnehmerzahl auf 20 plus Genesene und
    Geimpfte begrenzt
  • die Testpflicht entfällt
  • alle weiteren Abstands-, Kontaktdatenerfassungs- und Hygienemaßnahmen
    gelten auch bei sämtlichen Outdoorangeboten des Vereins – auch hier gilt:
    20m² pro Teilnehmer, hier aber Kontaktsport erlaubt (die Gesamtfläche muss
    die entsprechende Gesamtgröße aufweisen)

Hygieneregeln einhalten

  • Desinfizieren der Hände bei Betreten der Halle
  • Tragen einer medizinischen Maske bei Betreten und Verlassen der Halle (außer
    am Trainingsplatz)
  • die Teilnehmer bringen eigene Matten u. evtl. benötigte Kleingeräte mit
  • wir verzichten weitestgehend auf die Nutzung unserer vereinseigenen Geräte
  • sollten dennoch Geräte genutzt werden, trägt jeder Übungsleiter die Verantwortung, dass diese nach der Nutzung zu desinfizieren sind.
  • die Türen zu den Waschräumen sollen offengelassen werden
  • Sanitärräume dürfen jeweils nur von einer Person gleichzeitig genutzt werden
  • nach jedem Training sind Toilette, Waschbecken, Türklinken… vom jeweiligen Übungsleiter zu desinfizieren
  • die Umkleiden und Duschen werden aktuell nicht genutzt
  • Hallentüren bitte geöffnet lassen


Kontaktnachverfolgung

  • Kontaktnachverfolgung muss zwingend vom Übungsleiter durchgeführt
    werden. Eine vorherige Anmeldung der Teilnehmer ist sinnvoll (z.B. mit
    WhatsApp-Gruppe) – aktuell gibt es eine Prüfung unterschiedlicher
    Möglichkeiten für Programme der Kursanmeldung bzw. zur
    Kontaktdatenverfolgung (genauere Informationen folgen).
  • Es ist eine Anwesenheitsliste zu führen


Risiken in allen Bereichen minimieren

  • Alle Aktivitäten sind immer dem Ziel auszurichten, dass eine Verbreitung des Coronavirus unterbleibt. Wenn man bei
    einer Maßnahme ein ungutes Gefühl hat, sich über mögliche Risiken nicht im Klaren ist, sollte darauf verzichtet werden und alternativ eine risikofreie Aktivität gesucht werden.