Aktivitäten/Infos

Damen spielen Unentschieden und sichern sich den Klassenerhalt

 
2015 2016 DamenDamen - HSG Kastellaun/Simmern II 17:17 (7:9)

Am Samstag, 11. März 2017, war die Zweitvertretung der HSG Kastellaun/Simmern zu Gast in der Sporthalle Erbenstraße.

Den Start in die Partie verschliefen die Horchheimerinnen vollkommen. Immer wieder gelang es den Gästen aus dem Hunsrück ungehindert Tore zu erzielen. Das Angriffsspiel war geprägt von Ungenauigkeiten im Passspiel und einer schlechten Wurfauswahl. So stand nach zehn gespielten Minuten ein 0:6 auf der Anzeigetafel. Nach der folgenden Auszeit wurde die Abwehr umgestellt, was sofort Wirkung zeigte. Der Rückstand verkleinerte sich stetig und betrug zur Pause nur noch zwei Tore.

Für die zweite Halbzeit hatten sich die Damen vorgenommen weiter stabil in der Abwehr zu stehen und konzentriert im Angriff zu agieren. Leider wurde dies anfangs nicht umgesetzt und Kastellaun/Simmern zog wieder auf vier Tore davon. Es folgte die stärkste Phase des Spiels: Gut 17 Minuten lang kassierten die Mädels kein Tor und erzielten deren neun, sodass man mit einer Fünf-Tore-Führung in die letzten zehn Minuten des Spiels ging. Leider ließen in der Schlussphase die Kräfte deutlich nach und Kastellaun holte Tor um Tor auf und schaffte 30 Sekunden vor Schluss den Ausgleich. Da auch der letzte Horchheimer Angriff nicht von Erfolg gekrönt war, endete das Spiel unter der souveränen Leitung von Daniel Freese mit 17:17.

Da Weibern an diesem Wochenende in Neustadt keine Punkte holte, steht fest, dass die Damen in ihrer ersten Bezirksligasaison die Klasse halten und es am kommenden Samstag in Weibern nicht zu einem Abstiegs-Endspiel kommt.

Ein herzlicher Dank gilt den zahlreichen Zuschauern für die lautstarke Unterstützung.

Für unsere TuS spielten: Gassen – Gallin (3), Mazieiro-Barwig, Potthoff, Edelmann (2), Gerten (2), Hüttner (2), Rasch (4), Detter (2), Drumm (1), Hill (1) und Brack