Teilnahme nur nach vorheriger Absprache möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Nutzung ist nicht im Mitgliedsbeitrag enthalten.
Montag
17:30 - 18:45 Uhr
online über Zoom-Meeting nach Anmeldung
Mittelstufe
Montag
19:15 - 20:15 Uhr
online über Zoom-Meeting nach Anmeldung
Mittelstufe
Donnerstag
17:30 - 18:45 Uhr
online über Zoom-Meeting nach Anmeldung
sanft, für Einsteiger
Donnerstag
19:15 - 20:30 Uhr
outdoor
fortgeschritten
Freitag
19:00 - 20:15 Uhr
online über Zoom-Meeting nach Anmeldung
Mittelstufe
Teilnahme nur nach vorheriger Absprache möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Nutzung ist nicht im Mitgliedsbeitrag enthalten.

Yoga ist Balance von Körper Geist und Seele, eine Lebensphilosophie, die sich auf das gesamte Menschsein bezieht.

Achtsamkeit und Bewusstheit beim Üben, überträgt sich bei regelmäßiger Praxis wie selbstverständlich in den Alltag. Schulung vom bewussten Umgang mit dem eigenen Körper, sowie Kraft und Beweglichkeit stehen im Mittelpunkt des Kurses. Schöpfe Kraft für Alltag und Beruf durch regelmäßige Yoga Praxis.

Ein Weg entsteht, indem man ihn geht.

Die Praxis von Yoga ist kein Wettbewerb oder leistungsorientiert, eigenverantwortliches Üben und das Erkennen der eigenen Grenzen stehen klar im Vordergrund. Schmerzen während der Praxis werden vermieden und sind meistens Signal von einem “too much”.

Die Yogapraxis dient vornehmlich der Beseitigung von psychischen und physiologischen Dysbalancen sowie der Stressreduktion insgesamt. Yoga in der Prävention geht daher auch mit einer höheren Widerstandsfähigkeit dergleichen einher.

Kursinhalt allgemein

Es gibt viele verschiedene Yoga-Formen. Hier im Westen ist Hatha-Yoga eine körperlich betonte Form des YOGA, am bekanntesten. Hatha Yoga ist ein Übungsweg und umfasst ein System von Atem- und Entspannungs- und Körperübungen, die sich positiv auf den Menschen auswirken. Hatha Yoga wirkt ganzheitlich auf Körper, Geist und Seele, steigert die Konzentration, Kraft und Ausdauer, hilft somit bei Stressabbau, Entspannung, Lösung von körperlichen Blockaden, Muskelaufbau und Förderung der Beweglichkeit.

Zu Beginn und am Ende jeder Yoga-Einheit stehen Entspannungsübungen, durch die wir lernen loszulassen und den Körper vollkommen zu entspannen. Wir lockern den Körper systematisch auf, um dann konzentriert und gut vorbereitet die einzelnen Yogastellungen (Asanas) zu üben. Wir lernen unsere eigenen Körpergrenzen wahrzunehmen und mit ihnen umzugehen. Es zählen nicht Leistung und Ehrgeiz, sondern das einfühlsame Umgehen mit dem eigenen Körper.

Aktuelles Thema

In den Sommerferien lautet das Thema: "Sommerfit, mit YOGA zur Sommerfigur" , mit dynamischem und fordernden YOGA-Flows den Stoffwechsel in Schwung bringen und Muskelkraft aufbauen. Selbst wenn der Schweinehund besonders groß ist, oder die Zeit knapp, es gibt keinen Grund die YOGA-Matte nicht auszurollen.